Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der

TAXI media Ralf Klimmeck
Alfredstraße 38
45130 Essen

(im Folgenden:Taxi-Werbung.org) für die Vermittlung von Werbeaufträgen aller Art.

GELTUNGSBEREICH

Für die Vermittlung von Werbeaufträgen auf und in Fahrzeugen zur Personenbeförderung (im Folgenden: Taxis) über die Websites von Taxi-Werbung.org oder durch anderweitige Kontaktaufnahme von Taxi-Werbung.org mit Interessenten gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGBs). Die AGBs gelten für alle gegenwärtigen Geschäftsbeziehungen. Abweichende AGBs werden – selbst bei Kenntnis von Taxi-Werbung.org darüber – nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Die aktuell gültigen AGBs sind ständig unter folgender Adresse im Internet einsehbar: http://taxi-werbung.org/agbs/.

ALLGEMEINE BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

Unternehmer im Sinne der AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Kunde im Sinne der Geschäftsbedingungen sind nur Unternehmer. Die AGBs sind auf Verbraucher nicht anwendbar, da die Angebote von Taxi-Werbung.org sich nur an Unternehmer richten und nur für diese Verträge vermittelt werden.
Ausführende Media-Agenturen sind Werbeagenturen mit Zugriff auf die jeweils angebotenen Werbeträger (Taxis, andere Verkehrsmittel, Zeitungen, Radiosender, TV-Kanäle etc.) und führen den Einsatz der Werbung durch.

LEISTUNGSUMFANG UND VERTRAGSPARTNER

Taxi-Werbung.org ist nur Vermittler der angebotenen Leistungen. Vertragspartner des Auftraggebers für die angebotenen Leistungen ist immer die jeweilig durchführende Media-Agentur. Wir weisen darauf hin, dass durch die Annahme des Angebotes einer durchführenden Media-Agentur deren Allgemeine Geschäftsbedingungen Vertragsbestandteil eines Auftrages werden können. Mit der Bestellung von Werbeleistungen beauftragt der Kunde Taxi-Werbung.org mit der Vermittlung von Werbeleistungen an ausführende Media-Agenturen. Die sachliche und finanzielle Abwicklung des daraus resultierenden Vertrages ist allein zwischen der ausführenden Media-Agentur und unterliegt den zwischen Kunde und ausführender Media-Agentur vereinbarten Bedingungen.

VERTRAGSSCHLUSS

a. Verträge über Taxi-Werbung.org kommen wie folgt zustande: Der Kunde kontaktiert Taxi-Werbung.org oder wird durch Taxi-Werbung.org kontaktiert. Bei Interesse wird mit den Media-Agenturen ein auf die Anforderungen des Kunden zugeschnittenes Angebot erstellt. Bei Annahme des Angebotes kommt sowohl ein Vermittlungsvertrag zwischen Kunde und Taxi-Werbung.org zustande.

b. Gleichzeitig tritt dann auch ein Vertrag zwischen dem Kunden und der ausführenden Media-Agentur in Kraft.

c. Für die Richtigkeit der Angaben auf der Webseite http://taxi-werbung.org wird keine Gewähr übernommen.

PREISE

a. Taxi-Werbung.org vermittelt nur angenommene Angebote an ausführende Media-Agenturen. Alle dabei verhandelten Preise sind Nettopreise und enthalten keine Gebühren und Steuern.

b. Auftragsbestätigungen werden direkt durch die ausführende Media-Agentur an den Auftraggeber gesandt. Taxi-Werbung.org wird von angenommenen Aufträgen in Kenntnis gesetzt.

ZAHLUNG

Zahlungen für abgeschlossene Verträge sind ausschließlich an die ausführende Media-Agentur zu leisten.

WEITERVERMITTLUNG

Die etwaige Weitervermittlung von Aufträgen durch den Kunden oder die ausführende Media-Agentur ist alleinige Sache der beteiligten Parteien und nicht Gegenstand des Vermittlungsvertrages.

LIEFERUNG

Die Durchführung des Werbevertrages obliegt der ausführenden Media-Agentur nach den im Vertrag mit dem Kunden festgesetzten Bedingungen.

DATENSCHUTZ

Alle Daten die Taxi-Werbung.org im Verlauf der Vermittlung bekannt werden, werden nur zum Zweck der Pflege der Kundenbeziehung im Rahmen des Auftrages gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist so lange möglich, wie der Kunde der Verwendung seiner Daten zu diesem Zweck nicht widerspricht. Ein Widerspruch ist jederzeit formlos schriftlich oder per Email an info@Taxi-Werbung.org möglich.

WIDERRUFS- UND RÜCKGABERECHTE

Mit Taxi-Werbung.org abgeschlossene Verträge werden ausschließlich zwischen Unternehmen geschlossen. Daher finden die Bestimmungen des BGB über Rücknahme und Widerrufsrechte keine Anwendung. Diesbezügliche Klauseln in Verträgen mit ausführenden Media-Agenturen bleiben davon unberührt.

RÜCKTRITT BEI NICHT- MANGELHAFTER LIEFERUNG

a. Bei Nichtlieferung durch die ausführende Media-Agentur kommen die mit dieser ausgehandelten Bestimmungen des Werbevertrages zur Anwendung.

b. Bei mangelhafter Lieferung durch die ausführende Media-Agentur kommen die mit dieser ausgehandelten Bestimmungen des Werbevertrages zur Anwendung.

HAFTUNG

a. Taxi-Werbung.org haftet für unmittelbar aus dem Vermittlungsvertrag hervorgehende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, es sei denn, Taxi-Werbung.org oder ein Erfüllungsgehilfe hat weder vorsätzlich noch fahrlässig gehandelt.

b. Taxi-Werbung.org haftet für Sach- und Vermögensschäden aus vorvertraglichen, vertraglichen oder gesetzlichen Haftungsgründen bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Zudem haftet Taxi-Werbung.org auch für eine einfach fahrlässige Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten (sog. Kardinalspflichten), d. h. von Vertragspflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet; jedoch ist bei einfach fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten die Haftung auf den vertragstypischen und bei Vertragsabschluss vorhersehbaren Schaden beschränkt.

c. Die Haftung aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

a. Ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ist Essen. Taxi-Werbung.org behält sich vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.

b. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort hat.

c. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien werden in diesem Fall eine Bestimmung vereinbaren, die den wirtschaftlichen Zweck der ursprünglichen am nächsten kommt.

AGB Stand: Dezember 2012.